Forschungsschiff Aldebaran im UNESCO-Auftrag unterwegs

Teile:
20.08.2007 11:15
Kategorie: News

Die aktuelle Expedition "Sinking Paradise" des Forschungs- und Medienschiffes Aldebaran wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet. Das Unternehmen ist damit eines von 66 offiziellen, ausgewählten UNESCO-Projekten. Seit eineinhalb Jahren sponsort Seemann das gesamte Tauchequipment, das auf der Aldebaran für Warm- und Kaltwassertauchgänge benötigt wird.

Die Aldebaran macht mit dem Projekt auf die ersten bereits sichtbaren Folgen des schnellsten Klimawandels aufmerksam, den die Erde in den vergangenen 50 Millionen Jahren erlebt hat. Neben einem eigenen Forschungsprojekt in Kooperation mit der Universität Hamburg werden auch viele beispielhafte Projekte in der Region besucht und deren Arbeit dokumentiert. Die Aldebaran ist seit 1992 als "Sprachrohr für die Meere" und Forschungsplattform unterwegs. An Bord werden komplexe Umweltzusammenhänge verständlich und attraktiv für die Öffentlichkeit aufbereitet. Möglichst viele Menschen sollen damit für den Erhalt des Ökosystems Meer begeistert werden. Dazu Ella Stoss von Seemann: "Seemann ist stolz darauf, diese wichtigen Projekte unterstützen zu können."









Die "Aldebaran" auf ihrer Expedition `Sinking Paradise` - einem UNESCO-Projekt
zur Erforschung des Klimawandels.



Mehr Infos zu den einzelnen Projekten unter http://www.aldebaran.org