Forscher finden mehr als 15.000 Fischarten in den Ozeanen

Teile:
26.10.2003 09:53
Kategorie: News
In den Weltmeeren leben nach wissenschaftlichen Schätzungen mindestens 20.000 verschiedene Fischarten. 15.000 verschiedene Arten seien bei einer vor drei Jahren begonnenen Bestandsaufnahme bisher gezählt worden, darunter zahlreiche
bis dahin unbekannte Fische. Weitere 5000 unbekannte Fischarten gelte es noch zu entdecken, heißt es in einem am Donnerstag veröffentlichten ersten Bericht des wissenschaftlichen Programms. Insgesamt seien derzeit 210.000 verschiedene
Formen marinen Lebens bekannt - die tatsächliche Zahl könne aber zehnmal so hoch sein, erklärten die Forscher. Das Projekt zur Bestandsaufnahme der Meeresbewohner läuft noch bis 2010 und ist das erste seiner Art.

Die Forscher äußerten sich besorgt über das Artensterben unter Wasser. Jede Art von Wildfisch sei in den vergangenen 50 Jahren derart stark befischt worden, dass der jeweilige Bestand um 90 Prozent zurückgegangen sei. Mehr als 300
Wissenschaftler aus 53 Ländern beteiligen sich an der Bestandsaufnahme. Ziel ist es, die Lebensformen in den Weltmeeren zu identifizieren und ihre Evolution zu erforschen.