Flugzeuge und Helikopter als künstliche Riffe in Phuket

Teile:
23.11.2008 17:09
Kategorie: News
Tailand/ Phuket (23.11.08/14:00 Ortszeit): Knapp 20 km nördlich von Patong, in der Bucht von Bangtao, werden in den nächsten Tagen vier C47 Dakotas (Kriegsflugzeuge aus dem Korea- und Vietnamkrieg) und sechs Helikopter vom Typ Sikorsky als neue Unterwasserattraktionen und künstliche Riffe versenkt.

Live vor Ort sind Stefan Baehr und Harald Buchner und berichten exklusiv für Taucher.Net / DiveInside von dem taucherischem Großereignis.
In einer aufwändigen und präzisen Verladung wurden heute am Deepsea Harbour die Flugzeuge und Helikopter in Millimeter-Arbeit auf einen gewaltigen Ponton platziert. Ab morgen sollen die ersten der neuen Unterwasser-Highlights versenkt werden. Natürlich sind wir mit dabei – also stay tuned!

C47 Dakota - künstliches Riff, Thailand
Eine der C47 Dakotas wird soeben auf den Ponton verladen

Organisiert und geplant wurde die Aktion von TDA (Thailand Diving Association), Tourismusverband Thailand mit Unterstützung der Regierung sowie Gerald Poschauko von Perl Andaman Diving in Bangtao.