Flugbootwrack gefunden

Teile:
15.12.2003 11:09
Kategorie: News
Eine Gruppe Taucher um Kaj Sjölie vom Dykkersport im norwegischen Trondheim haben vor dem Munkholm im Trondheimsfjord ein britisches Flugboot aus den 2. Weltkrieg entdeckt. Es handelt sich dabei um ein viermotoriges Flugboot des Typs Short Sunderland Mk I. Diese waren 26,02m lang, hatten eine Spannweite von 34,40m und eine Höhe von ca. 9,80m. Dem Vernehmen nach soll das Wrack recht intakt sein und aufrecht auf dem Meeresgrund in einer Tiefe von 65m stehen. Der Verlust der Sunderland ist wahrscheinlich auf die letzten Tage vor der vollständigen Besetzung Norwegens durch deutsche Truppen zurückzuführen. Seinerzeit wurden diese Großraumflugzeuge vorwiegend zum schnellen Transport großer Mengen an Material und Personal eingesetzt. So ist zB. bekannt, daß einige deutsche Heinkel 111-Bomber der Kampfgruppe 100 "Wiking" am 27. April 1940 im Jorundfjord einen Zerstörer und ein ankerndes Sunderland-Flugboot angriffen, diese bombardierten und durch Nahtreffer das Flugboot möglicherweise versenkten.