Finger weg von Drogen!

Teile:
27.03.2006 16:37
Kategorie: News
Drogenfund beim Tauchen - 30 Monate Haft
Ein 25-jähriger Oberösterreicher, der beim Tauchen in Spanien rund 30 Kilogramm Cannabis gefunden hatte und zu Geld machen wollte, ist am Landesgericht Wels zu 30 Monaten Haft, davon zehn unbedingt, verurteilt worden.
Er erbat sich Bedenkzeit, das Urteil ist somit noch nicht rechtskräftig.

Vor Gericht bekannte sich der Student schuldig. Er hatte seinen Schilderungen zufolge den ungewöhnlichen Fund bei einem Tauchgang mit einem Freund im Mai des Vorjahres im Meer vor der Costa Brava gemacht.

In einer Tiefe von ein bis zwei Metern entdeckten sie einen Koffer mit dem Suchtgift und versteckten ihn am Ufer. Ende August schmuggelte der 25-Jährige die Drogen nach Oberösterreich.

Er verkaufte sechs Kilo, mehr als die Hälfte davon einem Freund, bis er der Polizei ins Netz ging.

Die Beamten konnten das restliche Suchtgift und 8.800 Euro sicherstellen. Den Gesamtwert des Cannabis bezifferten die Sicherheitsbehörden mit 200.000 bis 300.000 Euro.

Quelle: ORF OÖ