Feuerwehr U-Boot für den Attersee?

Teile:
02.08.2004 13:13
Kategorie: News
Die Feuerwehrtaucher am Attersee müssen jährlich zu etwa 40 Einsätzen ausrücken. Zur Erleichterung ihrer oft gefährlichen Arbeit wünschen sie sich jetzt ein U-Boot.

Im Internet wurde bereits heftig recherchiert, wer denn welche U-Boote anbietet und welches das geeignetste wäre. ABER: Die Gesetzeslage in Österreich verbietet bemannte U-Boote. Ferner würde auch der Preis von über 250.000 Euro die Feuerwehrkassen überfordern.

Trotzdem werden die Taucher demnächst etwas Erleichterung bei ihren Suchen finden. Die derzeit verwendetet UW-Suchkameras –meist Marke Eigenbau – werden durch ein von der Oberfläche ferngesteuertes, 70.000 Euro teures ROV (Suchroboter) ersetzt.
Nachteil des ROV sei aber, dass sich dieser in Unterwasserhindernissen verfangen kann.

Stationiert wird der Suchroboter im neuen Ausbildungszentrum der Feuerwehrtaucher in Weyregg am Attersee.

Quelle: ORF OÖ