Fährunglück durch Walkollision?

Teile:
10.04.2006 10:10
Kategorie: News
Wal verursacht offenbar Fährunglück in Japan


Tokio (AFP) - Mehr als 80 Menschen sind vor der japanischen Küste bei einem Fährunglück verletzt worden; vermutlich verursacht durch eine Walkollision. Die zweistöckige Hochgeschwindigkeitsfähre kollidierte vor der Südspitze der Insel Kyushu mit einem unbekannten Objekt, bei dem es sich nach Aussage mehrere Passagiere und Besatzungsmitglieder um einen großen Wal handelte.


Der Zusammenprall war derart kraftvoll, dass die 165 Tonnen schwere Fähre manövrierunfähig wurde und abgeschleppt werden musste.

Insgesamt wurden nach Angaben der Küstenwache 86 Menschen verletzt, ein Dutzend von ihnen schwer. In der Region kommt es öfters zu Zusammenstößen mit Walen. Dabei entstehen aber nur sehr selten größere Schäden.

Bild © A+W.Steffen