Fähre vor den Philippinen gesunken

Teile:
11.12.2006 12:48
Kategorie: News
Am Montag ist vor der philippinischen Insel Mindoro eine Fähre mit über 100 Menschen an Bord gesunken. Die MV Brian war auf dem Weg nach der Taucherhochburg Puerto Galera, als sie in hohen Wellen kenterte.
Am Wochenende war ein Taifun über die Philippinen gezogen, dessen Nachwirkungen mit dem hohen Wellengang auch am Montag noch zu spüren waren. Die Fähre lief trotzdem aus.
Ersten Angaben zufolge ist bei diesem Schiffsunglück kein Verlust an Menschenleben zu beklagen gewesen, da zwei Motorboote, ein Tanker und die Küstenwache in der Lage gewesen seien, die Menschen zu retten.