Expedition zur HMS Manchester

Teile:
08.08.2002 17:49
Kategorie: News
1942 befand sich der 2. Weltkrieg für beide Seiten auf Messers Schneide.Zu diesem Zeitpunkt schlug sich auch ein Konvoi zur wichtigen Flottenbasis auf der Mittelmeerinsel Malta durch. Eines der den Konvoi bewachenden Schiffe -die HMS Manchester- wurde dabei von zwei italienischen Torpedoschnellbooten so schwer torpediert, daß der Kapitän nur noch den Befehl der Selbstversenkung erteilen konnte.
Dies geschah vor der Küste des heutigen Tunesiens. Das Wrack der HMS Manchester liegt in 82 - 60m Tiefe und wird vorraussichtlich in diesem Monat zum ersten Mal wieder von einem ca. 20 Köpfe starken britischen Tauchteam betaucht. Hierbei soll Filmmaterial für eine TV-Doku gesammelt werden.Außerdem soll so möglicherweise bewiesen werden,daß der Kapitän keine andere Wahl mehr hatte,als das Schiff tatsächlich zu versenken.Nach seiner Rückkehr aus der deutschen Kriegsgefangenschaft wurde er dafür nämlich vor ein Kriegsgericht gestellt und verurteilt. Wir drücken den englischen Team die Daumen!
Näheres siehe www.HMSManchester.com