Erfolgsjob Golfballtaucher

Teile:
04.10.2000
Kategorie: News
Pro Jahr gehen in den USA ca. 300 Millionen Golfbälle verloren. Mike Flemming (42) taucht danach - mit großem Erfolg. Zwar wird er desöfteren von Schlagen (er hat immer ein Gegengift dabei) und Alligatoren gebissen, aber seine Erfolgsquoten sind hoch.

Die Golfball-Wiederentdeckungs-Industrie bringt es inzwischen auf einen Jahresumsatz von rund 450 Millionen Mark. Der Rekord-Club der verlorenen Bälle liegt in Ponte Vedra Beach (Florida). Hier sind im vergangenen Jahr 120 000 Bälle abgetaucht. Bis zu 75 Prozent von ihnen werden von Leuten wie Mike Flemming
gefunden. Und sie bringen bis zu 80 Prozent des Neupreises.

Jahresverdienst : zwischen 35 000 und 220 000 Mark.