Erfolge für deutsche Flossenschwimmer

Teile:
09.08.2013 07:26
Kategorie: News

Viertes Gold und drei neue Rekorde für Max Lauschus

Max Lauschus (© VDST)
Der VDST-Finswimmer Max Lauschus erbringt derzeit absolute Spitzenleistungen. So konnte er bei den gerade beendeten 9. World Games im kolumbianischen Cali gleich zwei Goldmedaillen für die 400 Meter und die 200 Meter Finswimming erringen und erkämpfte für beide Strecken jeweils auch neue World Games Rekorde.

Mit einem Paukenschlag wurden auch die aktuell laufenden CMAS-Games im russischen Kazan von den deutschen Top-Athleten begonnen. Die 4 x 200 Meter Herren-Staffel - die Königsdisziplin im Finswimming – gewann bereits vorgestern den Weltmeistertitel mit neuem Weltrekord. In der Besetzung Max Lauschus, Florian Kritzler, Christoph Oefner und Jan Malkowski konnten sie die Gegner mit mehr als 1,5 Sekunden Abstand besiegen und verbesserten den Weltrekord um mehr als 1,6 Sekunden auf 5:26,33 Minuten.

Max Lauschus verbesserte dabei auch gleich den Deutschen Rekord über die 200 Meter bei der Staffel auf 1:21,03 Minuten. Und: gestern gewann Max Lauschus zudem die 800 Meter Finswimming und erhält dafür eine weitere Goldmedaille.

„Ich bin stolz auf unseren Top-Athleten!“ freut sich VDST Präsident Franz Brümmer über diese Spitzenleistungen. „Max und auch unsere anderen erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler zeigen hier ihre gute Vorbereitung der vergangenen Monate und ihr großartiges Leistungsvermögen sowohl im Finswimming als auch im Orientierungstauchen in der Weltspitze.


VDST
Verband Deutscher Sporttaucher e.V.
Berliner Straße 312
63067 Offenbach T: 069 - 981902 5
F: 069 - 981902 99
E: info@vdst.de
I: www.vdst.de