Entdecke die Unterwasserwelt

Teile:
24.06.2004 16:58
Kategorie: News
Startschuss für den Forschungspreis vom Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST) und dem Magazin unterwasser

Der Verband Deutscher Sporttaucher e.V. und das Magazin unterwasser haben während eines Treffens auf der boot 2004 die Ausschreibung eines internationalen Forschungspreises beschlossen. Auf Anregung von Professor Dr. Hans Hass „Unter Wasser gibt es noch viel zu erforschen“ schreiben die beiden Institutionen einen gemeinsamen Preis für die drei großen Wissenschaftsbereiche des Sporttauchens aus:

1. Technik (mit Foto- und Videotechnik)
2. Meeresbiologie und Süßwasserbiologie
3. Umwelt und umweltverträgliches Tauchen (einschließlich Ausbildung)

Teilnehmer jeder Nationalität sind zugelassen, ein Wohnsitz in Deutschland ist nicht erforderlich, allerdings muss die eingereichte Arbeit in deutscher Sprache verfasst sein.
Die Zuordnung kann von Juroren während des Wettbewerbs in Absprache mit den Teilnehmern korrigiert werden. Die Themenwahl innerhalb der drei Fachgebiete ist frei. Entscheidend ist, dass mit naturwissenschaft-lichen, technischen sowie mathematischen Methoden gearbeitet wird. Feldversuche mit Tieren (Verhaltensforschung, Probenahme von Tieren und Pflanzen etc.) müssen vorher grundsätzlich genehmigt worden sein.
Versuche mit Labortieren, gefangenen oder in Gefangenschaft gehaltenen Tieren sind unzulässig. Studien- und Diplomarbeiten werden zur Teilnahme angenommen. Ausgeschlossen sind: Doktorarbeiten; Arbeiten, die gegen das Tier-, Natur- oder Artenschutzgesetz verstoßen; Projekte, die die Teilnehmer selbst oder andere gefährden, wie zum Beispiel Tieftauchversuche.

Einsendeschluss ist der 30 November. Bis zum 30. November ist eine schriftliche, maximal 15 Seiten umfassende Zusammenfassung der Arbeit einzureichen. Hinzu kommt ein unterschriebenes Deckblatt mit einer Kurzfassung der Arbeit. Die Teilnahme am Wettbewerb ist erst mit der Einsendung des ausgefüllten und unterschriebenen Deckblattes gültig.

Die Jury setzt sich wie folgt zusammen:
Prof. Dr. Franz Brümmer, Präsident des VDST e.V. und Biologe
Dr. Ralph O. Schill, verantwortlich für Wissenschaft & Umwelt im VDST und Biologe
Dr. Mathias Bergbauer, Biologe, Wissenschaftsjournalist und -Mitarbeiter
Dipl. Ing. Herbert Fischer, Prüfungsingenieur der Berufsgenossenschaft
Dipl. Ing. Mathias Fuchs, Entwicklungsingenieur und -Mitarbeiter
Ronald Brandt, Chefredakteur des »Sporttaucher«
Dietmar Fuchs, Chefredakteur und Biologe

Die interessantesten Arbeiten werden während der »boot«-Messe 2005 in Düsseldorf an den Ständen des VDST und am unterwasser-Stand präsentiert. Aus diesen vorgestellten Arbeiten hat die Jury vorab schon die besten Arbeiten in den einzelnen Kategorien festgestellt. Die jeweiligen Sieger werden im Rahmen einer besonderen Veranstaltung während der Messe bekannt gegeben und erhalten neben der Auszeichnung auch noch ihren »Forschungspreis« aus der Gesamtsumme von 10.000 Euro.
Es lohnt sich also, noch heute über ein Thema nachzudenken.

Weitere Informationen, Teilnahmebedigungen und Anmeldeformular unter
http://www.vdst.de und http://www.unterwasser.de