Druckkammerseminar auf den Balearen

Teile:
03.06.2008 11:47
Kategorie: News

MEDIZINSEMINAR auf Mallorca

 
Kursteilnehmer des Druckkammerkurses, Mallorca
Kursteilnehmer (u.R.zweiter von links, Dr. Juan M. Batle Vidal)
Die "Asociacion Profesional de Instructores para Centros Turisticos de Buceo de la Comunidad Autonoma Balear" (www.pdia-divingcenter.de) oder kurz PDIA  genannt, die seit 35 Jahren auf Mallorca aktiv ist, veranstaltete in Kooperation mit MEDISUB, der Druckkammergesellschaft auf den Balearen, im Mai ´08 ein Medizinseminar als Update für die Tauchlehrer und das Basenpersonal der PDIA-Tauchcenter.

Beide Organisationen arbeiten seit vielen Jahren Hand in Hand zusammen, auch mit den Behörden der Balearen, zur Sicherheit und zum Vorteil der Tauchgäste.
 

Druckkammern auf Mallorca MEDISUB (www.medisub.org) ist der Betreiber der zwei aktiven Druckkammern auf Mallorca. Es stehen die transportable HAUX HBO-Druckkammer, auf einem LKW montiert, für den mobilen Einsatz und die größere HBO-Behandlungskammer in der Clinica JUANEDA zur Verfügung. MEDISUB als "Institut de recerca Hiperbarica y Supaquatica" (Überdruck-Forschungszentrum) besteht seit 1995, kooperiert mit verschiedenen Universität in Spanien und weltweit und ist ebenfalls bei DAN (Divers-Alert-Network) angeschlossen.
Mit ihren Druckkammerärzten und dem technischen Personal, unter Leitung von Dr. Juan M. Batle Vidal, garantiert MEDISUB die 24-stündige medizinische und technische Bereitschaft und die volle Einsatzbereitschaft der Druckkammern im Falle eines Tauchunfalls für die Tauchcenter der PDIA.
 
Unter Leitung vom leitenden Druckkammerarzt und DAN-Instructor-Trainer Dr. Juan M. Batle Vidal von MEDISUB, wurden die Kenntnisse in der Erstversorgung der Tauchlehrer aufgefrischt und auf den neuesten Stand gebracht, die Druckkammerbereitschaft präsentiert, Statistiken und Fallbeispiele von Unfällen analisiert und besonders die bewährte Rettungskette mit der Notfallnummer (+34) 666 444 999 dokumentiert.
Somit verfügen die Tauchbasen der PDIA über hervorragend ausgebildetes Personal zur Erstversorgung auf den Tauchbasen, eine sehr gut funktionierende Rettungskette mit der Notrufnummer (+34) 666 444 999, bis zur garantierten Behandlung in der Druckkammer im Falle eines Tauchunfalls.
 
Die garantierte Druckkammerbereitschaft, eine organisierte Rettungskette und entsprechend ausgebildetes Personal auf den Tauchbasen wird von der PDIA nun mehr seit über 15 Jahren aktiv in Verbindung mit MEDISUB betrieben.
 
Logo PDIA
Weitere Informationen und Übersicht
der PDIA Basen unter www.pdia-divingcenter.de