Drei Tote bei Brand auf Tauchboot im Roten Meer

Teile:
13.02.2004 12:56
Kategorie: News
Kairo.
Beim Brand auf einem Safariboot sind im Roten Meer ein amerikanischer Lehrer und zwei koreanische Schüler ums Leben gekommen. Auf dem Boot habe sich am Mittwochabend aus bislang nicht geklärter Ursache eine Explosion ereignet, sagte eine Sprecherin der Amerikanischen Schule in Kairo am Donnerstag. Anschließend sei ein Feuer auf dem Schiff ausgebrochen. Zu dem Zeitpunkt habe sich neben der fünfköpfigen Besatzung eine Gruppe von 14 Schülern und Lehrern zu einer dreitätigen Klassenfahrt auf dem Boot aufgehalten.

Die US-Botschaft in Ägypten bestätigte das Unglück und erklärte, das Boot habe in Ras Umm Seed festgemacht, einem Tauchgebiet in der Nähe von Scharm el Scheich. Die Polizei leitete Ermittlungen zur Brandursache ein. In die Amerikanische Schule in Kairo gehen überwiegend Kinder von US-Bürgern, sie wird jedoch auch von anderen Ausländern und von Ägyptern besucht.