Don Quixote gesucht (?)

Teile:
16.09.2004 13:42
Kategorie: News
Aus den Amtlichen Bekanntmachungen der FAZ vom Mittwoch geht hervor,daß das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie folgendes mitteilet:Das Konsortium "Nördlicher Grund" will ca. 86 km westlich von Sylt den Offshore-Windpark "Nördlicher Grund" errichten. In der Pilotphase sollen im Windpark 87 Windenergienalagen von jeweils 4,2 MW Leistung errichtet werden. Der Antrag auf Errichtung und Betrieb wurde bereits am 10.12.2001 eingereicht. Am 22.8.2003 wurde ein überarbeiteter Antrag eingereicht und dabei diverse Gutachten, eine Umweltverträglichkeitsstudie und eine Risikoanalyse beigefügt. Am 11.5.2004 wurden Dokumente beigefügt, die sich mit den Umweltauswirkungen auch im Bereich des Küstenmeeres beschäftigten. Knapp drei Monate später wurde am 30.8.2004 die Risikoanalyse ergänzt. Im Zuge des Genehmigungsverfahrens liegen diese Unterlagen nun für Jedermann aus beim BSH in 20359 Hamburg, Bernhard-Nocht-Straße 78,Zimmer 345. Außerdem liegen sie auch beim BSH in 18057 Rostock, Neprtunallee 5,Bibliothek aus -jeweils in der Zeit vom 4.10. bis zum 4.11. während der Dienstzeiten von Mo-Do von 9-15 Uhr und Fr 8.30-14.30 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraues sowie bis zwei Wochen nach Ablauf der Einsichtsfrist kann jeder sich schriftlich zu diesem Bauvorhaben äußern. Am 25. und am 26. November werden diese aufgeworfenen Punkte wzB. etwaiger Gefährdungen der Meeresumwelt und andere Belange ab 10.00 Uhr beim BSH in Hamburg im Großen Sitzungssaal besprochen und erörtert. Vor dem Hintergrund, daß zB. Wale sich in die Nordsee verirren weil sie mit der Lärmverschmutzung und anderen Einflüssen wzB. möglicherweise auch Windparks nicht mehr zurechtkommen, dürfte es einige Menschen geben,die sich gerne schriftlich zu dem Vorhaben äußern möchten und dies dann auch im BSH in Hamburg erörtern!