Dive Shack, Rasdhoo Atoll, Malediven

Teile:
26.11.2015 16:45
Kategorie: News

Weltklasse Tauchspots in kleinen Gruppen

Blick vom Strand Rashdoo Atoll - Dive Shack, Malediven
Blick vom Strand auf das Atoll

Dive Shack (deutsch: Tauchbude) ist eine kleine, familiäre Tauchschule auf der Einheimischen Insel Rasdhoo (gesprochen: Rasdu), im Nordosten des Ari-Atolls. Sie wird von Achim und seiner maledivischen Frau Shifa geleitet. Dive Shack hat es sich zur Aufgabe gemacht, bezahlbares Tauchen an Weltklasse Tauchspots in garantiert kleinen Gruppen von maximal 4 Tauchern je Guide anzubieten.

Achim ist ein erfahrener deutscher Tauchlehrer, der seit vielen Jahren auf den Malediven lebt. Er hat in dieser Zeit in verschiedenen Resorts gearbeitet und auf verschiedenen Einheimischen Inseln gelebt. Besonders wichtig ist ihm, dass die Tauchgruppen homogen zusammengestellt sind. Die Maledivische Republik ist berühmt für luxuriöse und sündhaft teure Resortinseln. Erst seit wenigen Jahren ist es für Touristen erlaubt, ihren Urlaub auf Einheimischen Inseln zu verbringen. Mittlerweile gibt es auf Rasdhoo schon zwölf Pensionen mit insgesamt über 100 Zimmern. Der Strand im Süden der Insel wird von den Leuten süffisant "Bikini Beach" genannt, und der Name ist Programm, denn dort ist erlaubt was sonst auf Einheimischen Inseln nicht erlaubt ist – nämlich sich im Bikini zu sonnen!

Man wird als Gast respektiert und alle wissen, wie sehr man vom Tourismus abhängig ist. Neben dem Tourismus ist der Fischfang (besonders Gelbflossen Thunfisch) die größte Einnahmequelle der Bevölkerung. Die Malediven sind ein rein islamischer Staat, aber die Menschen sind entgegen anderslautender Meinungen sehr gastfreundlich und insbesondere die jüngere Generation ist der westlichen Welt sehr aufgeschlossen. Es gibt in Rasdhoo vier Restaurants, und die Preise für ein normales Essen liegen zwischen drei und sechs USD. Als besonderes Highlight ist zu bemerken, dass die Top-Spiele der Fußball Bundesliga im Stammrestaurant live gezeigt werden.

Kompressor, Dive Shack

Die Tauchschule befindet sich in bester Lage, nur ca. 50 m vom Hausriff und ca. 100 m vom Hafen entfernt. Die Leihausrüstungen der Marken Beuchat, Scubapro und Suunto sind neu und die kleine Werkstatt ist gut ausgestattet. Die neuen Alu-Tauchflaschen werden von einem nagelneuen Bauer Kompressor mit mindestens 200 bar gefüllt. Notfall-Sauerstoff ist immer auf dem Boot dabei und das gesamte Team wird regelmäßig im Umgang damit geschult.

Darüber hinaus ist die nächstgelegene Druckkammer in nur 5 Bootsminuten zu erreichen. Der Service der Tauchschule ist hervorragend und man muss sich als Gast um nichts kümmern. Die Ausrüstungen werden vom Staff zum Boot und zurück transportiert. Nach den Tauchgängen werden sie vom Staff gespült. Zwischen den Tauchgängen gibt es nicht nur warmen Tee, sondern auch gekühlte Softdrinks, Wasser, frische Kokosnuss und traditionelle hausgemachte maledivische "Short Eats" (Snacks).

Madivaru Corner - ein Highlight

Madivaru Corner - Dive Shack

Zum berühmtesten Tauchplatz des Rasdhoo Atolls, dem "Madivaru Corner" sind es nur ca. 900 m Luftlinie, keine andere Tauchschule liegt näher dran! Es kommt dort zu regelmäßigen Sichtungen von Grauen- und Weißspitzen-Riffhaien, Adlerrochen, Stachelrochen, Barrakudas sowie sehr großen Thunfischen.

Von den unzähligen "kleineren" Rifffischen ganz zu schweigen! Es besteht, speziell an diesem Tauchplatz, auch die Möglichkeit, Hammerhaie anzutreffen. Jedoch nur in den frühen Morgenstunden, unmittelbar vor Sonnenaufgang, hat man eine realistische (von Januar bis April sogar eine sehr gute) Chance.

Dive Shack kooperiert mit einigen Pensionen auf Rasdhoo und so kann man zusammen sehr wettbewerbsfähige Komplettpakete anbieten. Alle Zimmer verfügen über Klimaanlage, Warmwasser Dusche, Minibar, LCDFernseher und sehr bequeme Betten. Die Paketpreise für die anstehenden Hauptsaison beginnen bei 730 USD pro Person (ohne Flug) für 7 Übernachtungen mit Frühstück, 10 Boots-Tauchgänge im Rasdhoo Atoll und den Speedboot Transfers von Malé nach Rasdhoo und zurück.


Tauchvideo vom "Madivaru Corner"
Achtet auf den Videokanal von DiveShack - ab Mitte Dezember
werden viele weitere Videos in HD Qualität veröffentlicht.


Viele weitere interessante Infos findet Ihr auf der eigenen deutschsprachigen Webseite
(www.diveshack-maldives.com) und auf der Facebook Seite (www.facebook.com/diveshackrasdhoo).

Diveshack auf Taucher.Net