Digitalfotos XXL

Teile:
07.11.2006 01:00
Kategorie: News
Eckhard Krumpholz belegt eindrucksvoll, was digitale Unterwasserfotografie heute leisten kann. Deutschlands größter Flughafen in Frankfurt/ Main zeigt bis Januar 2007 zwei seiner UW-Bilder mehrfach in einer wahnwitzigen Größe von bis zu 6m Länge und knapp 2m Höhe. Auf einer Gesamtlänge von 200 Metern werden ausschließlich großformatige Unterwasserbilder gezeigt. Eines davon, ein Walhai-Foto konnten Tauchen-Leser bereits in der Ausgabe 08/2006 bestaunen, als Teil seiner Reportage über eine Expedition in Tansania.

Die exklusive Gestaltung der wahrscheinlich längsten hinterleuchtete Werbewand der Welt trägt den Titel "Light Corridor". Der Gang verbindet Terminal 1 mit den Parkhäusern. Rund 9 Millionen Passagiere, Meeter & Greeter sowie zahlreiche Besucher frequentieren diesen Bereich pro Jahr.

Mit einer Nikon D2-x im Seacam-Gehäuse und Superdome aufgenommen, lieferten die 64 MB Feindaten randscharfe Bilder, die die Werbeagentur Mc Cann Erickson für die XXL-Vergrößerungen erwartete. Aber nicht qualitativ sondern auch gestalterisch traf Krumpholz mit seinem Walhai bei der Agentur voll ins Schwarze: die hatte Krumpholz Fotos ausgewählt für eine Werbekampagne der Landesbank Hessen-Thüringen und deren Direktbank. Denn durch das überbreite Panoramaformat, das sogar noch über die Hälfte der eigentlichen Daten abschnitt, kam nicht jedes Motiv in Frage. Bei den Meeresmotiven durften keine Menschen im Bild sein.