Der 'Hundred-Minutes-Man'

Teile:
20.02.2013 10:47
Kategorie: News

Weltrekordversuch im Unterwasser-Jonglieren auf der Nürnberger Freizeit Messe

Unterwasser-Jonglieren - Weltrekordversuch Nürnberger Freizeit Messe - © Oliver Lutz, Tauchsportakademie Fürth
Tauchen boomt und ist immer noch ein echter Zuschauer-Magnet. Das scheint nun auch die Messe Nürnberg erkannt zu haben und hat zur Freizeit Messe, die vom 27. Februar bis zum 3. März ansteht einen Tauchcontainer installiert in dem den Besuchern einiges geboten werden soll.

Die Hauptattraktion wird am Sonntag den 3. März um 12 Uhr starten, denn dann wird Markus Just aus Fürth sein ehrgeiziges Ziel angehen, den bisher bei 90 Minuten liegenden Weltrekord im Unterwasserjonglieren zu übertreffen. „Hundred-Minutes-Man“ will er werden, das heißt, den bisherigen Weltrekord im Tauchcontainer in Nürnberg versucht er um ganze 10 Minuten zu übertreffen. Er muss dazu drei normale Jonglierbälle unter Wasser ohne Unterbrechung jonglieren. Kein leichtes Unterfangen, denn unter Wasser zu jonglieren ist wesentlich schwieriger, als an Land und kostet viel mehr Kraft. Die Besucher der Freizeit Messe können diesen Weltrekordversuch hautnah miterleben, denn er findet in Halle 6 im 40.000 Liter fassenden gläsernen Tauchturm der Tauchsportschau statt.

Dass die ganze Sache nicht so tierisch Ernst gesehen wird, kann man schon auf dem spaßigen Trailervideo von Markus und seinem Team sehen, das vom unterwasser-Redakteur Alexander Kassler sehr witzig in Szene gesetzt wurde. (Neugierig? Videolink YouTube)

Übrigens können die Messebesucher während der gesamten Laufzeit der Messe am kostenlosen Schnuppertauchen teilnehmen und in Begleitung eines Tauchausbilders das Gefühl der Schwerelosigkeit unter Wasser kennenlernen. Dazu sollte man seine Badesachen mitbringen, Duschen, Umkleidekabinen und Handtücher stehen zur Verfügung.

Informationen zur Messe: Freizeitmesse Nürnberg