Das große Hummerjagen

Teile:
27.07.2007 11:09
Kategorie: News
Alle Jahre wieder… das große Hummer-Jagen im US-Bundesstaat Florida hat begonnen. Bereits am frühen Morgen waren Tausende Freizeitjäger an der Südküste Floridas unterwegs um einige Exemplare der wohlschmeckenden Krustentiere zu ergattern. Ein Spektakel dass sich alljährlich wiederholt und zwar kurz vor der kommerziellen Fangsaison: Zwei Tage lang dürfen Privatleute Ihr Glück versuchen und jeden Lobster der Ihnen vor die Finger kommt „einsacken“.

Rettungskräfte fürchteten, dass es dabei auch in diesem Jahr wieder zu zahlreichen Unfällen von ehrgeizigen Hummerfängern kommt. Im vergangenen Jahr waren bei dem Spektakel fünf Taucher ums Leben gekommen und mehrere weitere verletzt worden. Todesursachen waren Herzschlag, mangelnde Erfahrungen, schlechtes Wetter oder Alkoholkonsum.

Während der zweitägigen Hummer-Jagd versuchen zudem viele, die Fangbeschränkung auf einen Sack mit bis zu zwölf Tieren pro Tag und Person zu umgehen. Dabei fällt es manch einem ein, Hummer in seinem Taucheranzug zu verstecken. Die Hummer in den warmen Gewässern Floridas haben zwar keine Scheren, dafür aber Hornstacheln an ihren Panzern. Die Freizeitjäger müssen die Tiere mit der Hand fangen, benutzen meist jedoch einen Stock, um die Tiere aus ihren Verstecken zu treiben. Die Tiere müssen mindestens knapp acht Zentimeter groß sein. Weibchen mit Eiern sind absolut tabu.

Weitere Informationen:
Miami Herald (http://www.miamiherald.com/627/story/178363.html )
Fangregeln Florida (http://marinefisheries.org/lobster.htm )