Bombenanschläge in Indonesien

Teile:
13.10.2002 15:17
Kategorie: News
Gestern explodierten auf der indonesischen Insel Bali mehrere Sprengsätze. Einer in der Nähe des US-Generalkonsulats der Inselhauptstadt Denpasar, die anderen vor zwei Discos auf der Touristenmeile des Urlaubsortes Kuta.Sie töteten nach aktuellem Stand 182 Personen und verletzten 332. Die Krankenhäuser vor Ort haben Probleme mit dem Anfall an Patienten fertigzuwerden. Da zwei Bomben vor Discos wzB. dem "Sari Club" explodierten die im Schwerpunkt von Australiern besucht wird, sind auch ca. 75% der Toten und Verletzten australischer Nationalität. Neben indonesischen Opfern sind auch zwei Niedersachsen,ein Bayer,ein Rheinland-Pfälzer,ein Mecklenburg-Vorpommer und ein Thüringer unter den schwer verletzten Personen. Zwei deutsche Frauen werden außerdem noch vermißt.Gegenwärtig geht man von einem islamistischen Bombenanschlag aus,da Bali auch eine Insel ist, die im Schwerpunkt von der hinduistischen Ethnie bevölkert ist. Die TN-Crew drückt den Verletzten die Daumen für eine rasche Gesundung!
Das Außenministerium hat eine Hotline für betroffene eingerichtet.Die Nummer wird periodisch bei NTV eingeblendet.

Nachbemerkung:
Soeben hat Außenminister Fischer offiziell bei einer Pressekonferenz dazu geraten NICHT nach Bali zu reisen.
Nach einer Tickermeldung des TV-Nachrichtenkanals NTV hat TUI auch alle Reisen nach Bali in den nächsten Tagen abgesagt.