Bombe oder doch nur Schrott?

Teile:
11.07.2007 14:26
Kategorie: News
In der Fulda, in der Nähe des Campingplatzes Giesenalle, wurde ein derzeit noch unbekanntes Objekt während einer Tauchübung gefunden. Dieses liegt in einer Tiefe von etwa 5m. Evtl. handelt es sich um eine Fünf-Zentner große Bombe aus dem zweiten Weltkrieg. Georg Becker vom Kampfmittel-Räumdienst konnte dies aber noch nicht mit Sicherheit bestätigen. Es könnte sich durchaus auch um gewöhnlichen Schrott handeln.

Taucher der Kasseler Berufsfeuerwehr filmten bei nur etwa einem halben Meter Sicht, mit einer Spezialkamera das derzeit noch nicht identifizierte Objekt. Der Fund wird geborgen, bis dahin wurde die Fulda für Boote erstmal gesperrt. Gefahr bestand lt. Gerhard Pasche, Pressesprecher der Kasseler Berufsfeuerwehr, nicht, da keines der auf dem Kasseler Teil der Fulda fahrenden Boote einen solchen Tiefgang hätte.