Ausstellung "Ozean der Zukunft"

Teile:
24.09.2007 11:31
Kategorie: News

Vom 9. Oktober bis 2. November 2007 informiert der Kieler Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft" in der Vertretung des Landes Schleswig-Holstein in Berlin mit der Ausstellung: "Den Ozean erforschen heißt, die Zukunft gestalten", über aktuelle Fragestellung der Meeresforschung. Der Besucher taucht in eine eindrucksvolle Tiefseeatmosphäre ein: Meeresgeräusche, Beleuchtungseffekte, verdunkelte Wände und echte Geräte aus der Meeresforschung erläutern zusammen mit visuellen Informationen anschaulich die komplexen Zusammenhänge im Lebensraum Meer sowie die entsprechenden, interdisziplinären Forschungsprojekte des Exzellenzclusters. Das Ausstellungskonzept wurde von der Muthesius Kunsthochschule Kiel entwickelt. "Mit unserem künstlerischen Konzept versuchen wir den Besuchern die speziellen Gegebenheiten des riesigen Lebensraums `Meer` näher zu bringen", so der künstlerische Leiter, Professor Manfred Schulz von der Muthesius Kunsthochschule. "Dunkelheit, die Weite, unbekannte Geräusche; diese Sinneswahrnehmungen verbinden wir mit wissenschaftlichen Inhalten", so Schulz.

Zum Auftakt der Ausstellung am 9. Oktober um 18.00 Uhr, liest der Autor des Bestsellers "Der Schwarm", Frank Schätzing aus seinem Buch "Nachrichten aus einem unbekannten Universum - eine Zeitreise durch die Meere". Anschließend diskutieren der Autor, Prof. Dr. Peter Herzig (maritimer Koordinator des Landes Schleswig-Holstein und Direktor des IFM-GEOMAR), Paul Nemitz (Koordinator der Meerespolitik in Brüssel) sowie Uwe Döring, Minister für Justiz, Arbeit und Europa des Landes Schleswig-Holstein über die Veränderungen des Ozeans, seine Chancen und Risiken sowie deren politische Bedeutung.
Um 19.30 Uhr eröffnet Prof. Dr. Klaus Wallmann, Sprecher des Kieler Exzellenzclusters die Ausstellung "Ozean der Zukunft".

Die Ausstellung wird von Annika Wallaschek (zentrales Clusterbüro) und
Dr. Gerd Hoffmann-Wieck (Leibniz-Institut für Meereswissenschaften,
IFM-GEOMAR) organisiert.

Hintergrundinformation:
Der Kieler Exzellenzcluster ist ein Zusammenschluss von rund 120 Kieler Wissenschaftlern aus 26 Instituten der Christian-Albrechts-Universität und dem Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR). Als Kooperationspartner sind das Institut für Weltwirtschaft (IfW) und die Muthesius Kunsthochschule beteiligt. Ziel des Exzellenzclusters ist es den Ozeanwandel weiter zu erforschen, um so ein weltweites Management der Ozeane und mariner Ressourcen zu entwickeln.

Die Ausstellung befindet sich in Berlin in der Landesvertretung Schleswig-Holsteins beim Bund, In den Ministergärten 8, 10117 Berlin und ist täglich von 10.00-18.00 Uhr geöffnet. Eintritt frei.

Weitere Infos finden Sie unter: http://www.ozean-der-zukunft.de/ausstellung/index.shtml

Fotos zur Ausstellung finden Sie zum Download unter:
http://www.ozean-der-zukunft.de/ausstellung/photos.shtml

Kontakt:
Öffentlichkeitsarbeit Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft",
Sabine Bendfeldt, Tel: 0431-880-3032, E-Mail: presse@ozean-der-zukunft.de