Aufklärungsflugzeug in Ostsee gefunden

Teile:
11.07.2003 00:12
Kategorie: News
Knappe zwölf Meilen östlich der kleinen schwedischen Insel Gotska Sandön wurde das dort am 13. Juni 1952 von einem russischen Jagdflugzeug abgeschossene Aufklärungsflugzeug der Schwedischen Luftwaffe vom Typ DC 3 gefunden.
Jahrzehnte über hatten sich die Schweden wie auch die Russen über das Schicksal des zweimotorigen Flugzeugs und seiner Besatzung in Schweigen gehüllt. Dies verwundert nicht, da 1952 gerade Kalter Krieg herrschte. Beide Seiten hätten zugeben müssen etwas verbotenes gemacht zu haben. Einerseits hätte Schweden zugeben müssen entgegen seiner Neutralitätspolitik gegenüber dem großen Nachbarn für britische Rechnung die russischen Radaranlagen an der baltischen Küste ausspioniert zu haben. Die Sowjets hätten ihrerseits zugeben müssen in fremdem schwedischen Luftraum eine Maschine der Schwedischen Luftwaffe abgeschossen zu haben.
Wiedergefunden wurde die DC 3 von einem Team das diesem Luftzwischenfall auf die Schliche gekommen war und seit 1998 das in Frage kommende Absturzgebiet mit einem Sonar abgraste. Nun lieferten erste Aufnahmen eines ROV dieses Teams die Gewißheit die fragliche Maschine gefunden zu haben. Nun haben auch die Angehörigen der damals sechsköpfigen Besatzung Gewißheit über das Schicksal ihrer Geschwister und Väter. Bisher war nämlich unklar gewesen, ob das Luftwaffenpersonal beim Absturz ums Leben gekommen war oder aber in russische Gefangenschaft geraten ist.