Artur Freidling ist tot

Teile:
16.05.2006 23:10
Kategorie: News
Völlig unerwartet verstarb am Morgen des 2. Mai Artur Freidling, der Gründer von Poseidon Deutschland im Alter von 71 Jahren.

Er war 40 Jahre Geschäftsführer der traditionsreichen Kieler Firma. Sein Name ist eng mit der Entwicklung des Tauchsports im deutschsprachigen Raum verbunden.

Mit ihm verliert die Tauchszene einen ihrer Vorreiter.

Artur Freidling gründete 1968 in Berlin ein Tauchsportgeschäft, welches den Import der Poseidon-Produkte übernahm.

Um den Markt, eingeschränkt durch die Insellage Berlins zu erweitern und durch die Nähe zur Fährverbindung nach Schweden die Lieferzeiten zu verkürzen, wechselte seine Firma 1972 an die Kieler Förde und wurde in POS Tauchprodukte GmbH umfirmiert.

Inzwischen ist die Belegschaft auf 20 Mitarbeiter angewachsen, und auch der alte Standort in Raisdorf musste einer größeren Lagerhalle in Klausdorf weichen.

Längst hat die Firma, seit 1994 unter der Leitung von Werner Freidling und der 2002 verstorbenen Gerda Freidling, ihre Aktivitäten über die Grenzen Deutschlands hinaus ausgeweitet.
Neben Deutschland gehört Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Österreich und auch die Schweiz zum Vertriebsgebiet.

Mehrfach wurde POSEIDON-Deutschland als bester POSEIDON-Distributor ausgezeichnet - ein Verdienst der klar Werner Freidling zuzuschreiben ist.