Alles Ramsch, oder was?

Teile:
10.05.2010 09:51
Kategorie: News
Und wieder einmal ist es soweit: Seit dem 6.5. hat der Discounter Lidl Tauchequipment in sein Aktions-Sortiment aufgenommen und bietet seinen Kunden die „Faszination Unterwasserwelt!“ an.
Shorties für 29,99 und Neoprenfüßlinge für 9,99 . Ein ABC-Set für 15,99 - die Profimaske ( 14,99) und Schnorchel (5,99) und ein Signalset für 6,99 runden das Sortiment ab. Nur eines ist dieses Mal wirklich anders: Mit im Boot ist der Tauchverband SSI, der den Lidl-Kunden ein kostenloses Online-Training bis hin zur Theorieausbildung für den SSI-Tauchkurs zum „Open-Water-Diver“ (OWD) anbietet.

Das Motiv von SSI für diesen kostenlosen Service ist laut SSI-Geschäftsführer Guido Wätzig ganz einfach: „Wenn es uns gelingt, den interessierten Wassersportlern die Hürde für den Eintritt in unseren tollen Sport etwas niederer zu legen, werden viel mehr Kunden den Weg zur lokalen Tauchschule und damit zur sicheren und hochwertigen Ausbildung finden. Ein riesen Plus für alle Beteiligten“, so Guido Wätzig.

Das ist an sich nichts besonderes, denn diese Form der Kundengewinnung mit dem kostenlosen Online-Training gibt es bei SSI schon seit längerem. So mancher Fachhändler ballt aber die Faust in der Tasche, denn Deals dieser Art sind es unter anderem, die dem Handel mächtig zusetzen und das ohnehin schon schleppend laufende Geschäft noch zusätzlich erschweren. Auch wird geklagt, dass der kostenlose Online-Theoriekurs für den OWD die Kunden zunehmend veranlasst, in den Tauchschulen Preisnachlässe für die Kurse zu verlangen, weil die Theorie ja nicht mehr Gegenstand der Tauchschul-Dienstleistung sei.

„So wird der Markt kaputt gemacht, weil am Ende niemand mehr Geld damit verdient“, orakelt Thomas Kromp, Ausbildungsleiter von Barakuda, der in einer Infomail monierte, dass so der Tauchsport zu Grabe getragen werde. „So verkommt das Tauchen zu einem billigen Massensport! Da muss man sich nicht wundern, wenn das Image unserer Branche und unseres Sportes im öffentlichen Ansehen immer mehr leidet“, sagt Kromp gegenüber Taucher.Net.
In der Tat sind Kampfpreise für die Einsteigerkurse inzwischen keine Ausnahme mehr. Immer wieder hört man von OWD-Kursen für 99 Euro. Reguläre Dauerpreise von 159 Euro für den OWD sind an der Regel. „Der Kurs dürfte aber nicht unter 360 Euro angeboten werden, wenn die Tauchschulen ihre gesamten Kosten und Arbeitsstunden an solch einem Kurs einmal seriös kalkulieren würden“, moniert Kromp auch das Verhalten einiger Tauchschulen, die seiner Ansicht nach mit ihrer Preisgestaltung unseriös und Markt zerstörend agieren.

Auch in unserem Ausbildungsforum wurde der Aktion ein Thread gewidmet, der allerdings weit moderater klang. Dass die Sporttaucher solchen Aktionen von Discountern und Verbänden gegenüber grundsätzlich aufgeschlossen sind, muss nicht verwundern. Welcher Verbraucher hätte sich auch je beschwert, wenn er gute Produkte zu einem ungemein günstigen Preis bekommen kann. Wir haben uns das Sortiment dieser Aktion einmal etwas näher angesehen, und das Preis-Leistungsverhältnis ist wahrlich nicht das Schlechteste. Maske, Füßlinge, Schnorchel und Neopren können sich sehen lassen, für den Einstieg in den Tauchsport als Urlaubsschnorchler ist es allemal geeignet. Und vielleicht liegt SSI mit der Annahme, dass dadurch sehr viel mehr Menschen an den Tauchsport herangeführt werden, auch richtig. Neue Taucher sind grundsätzlich auch neue Kunden, die nach dem Einstieg vielleicht den Fachhandel beehren und sich richtiges Tauchequipment kaufen oder Fortbildungskurse buchen. Interessante Folgeeffekte also für Handel und Ausbildungs-organisation?
Trotzdem wird das Verhalten von SSI differenziert betrachtet. Während die einen es als einen normalen Vorgang betrachten und es „eine konsequente Zielgruppenerschließung“ nennen, stellen andere Taucher.Net-User die Frage, „ob es klug ist, sein Image in die Nähe eines Billig-Discounters zu bringen“. Die Geister, die man rief, beschwören andere User, die etwas zynisch bemerken, „dass man mehr potenzielle Kunden, die immer sparen wollen, doch kaum erreichen kann“. Und Visionäre hat es unter den Forenbesuchern bei Taucher.Net zu diesem Thema auch:“Ich mach einen Deal mit Lidl, gründe meinen eigenen Verband und werde dann den „Lidl-1*-Taucher“ ausbilden“, frohlockte „Euregiotaucher“ über seine klasse Geschäftsidee. Der Orientierungskurs ist auch schon in der Planung. Er soll in den Lidl-Shops abgenommen werden. Rechte Schulter Aktionsregal – Dreieckskurs über Kühlregal, Gemüse und Spirituosen – man muss nur ein wenig Phantasie haben...