Ägypten: Im Sog der WM 2006

Teile:
13.07.2006 11:09
Kategorie: News
Die Fußball-WM 2006 war sportlich, politisch und gesellschaftlich ein voller Erfolg. Wirtschaftlich betrachtet konnte auch manche Branche am Erfolg teilhaben. Dass die Taucherszene davon profitierte, kann eher stark bezweifelt werden. So mancher Event in der "Tauchjahreszeit" fiel dem Fußballereignis zum Opfer - die "Tauchkonjunktur" wollte nicht so richtig schwungvoll einsetzen. Die Tourismusbranche versucht offenbar nun, im Sog der WM 2006 aktiv zu werden, was uns folgende Pressemeldung belegt:


Frankfurt am Main/Kairo, 11. Juli 2006 – Ägyptens Tourismusminister Zoheir Garranah und der ägyptische Botschafter Mohamed Al-Orabi luden die deutsche Fußballmannschaft heute ein, zwei Wochen oder nach Wunsch auch länger als Gäste des Landes nach Ägypten zu reisen. Die deutsche Elf habe bei der WM eine grandiose Leistung erbracht und solle sich jetzt nach Herzenslust erholen – im Land der Pharaonen. So wollen es auch Millionen ägyptischer Fußballfans. "Die deutsche Mannschaft hat sich direkt in die Herzen der Ägypter gespielt", so Baher Malek, Direktor des Ägyptischen Fremdenverkehrsamts in Deutschland, der die Einladung im Namen der beiden Regierungsvertreter aussprach. "Genau wie in Deutschland ist Klinsmanns Elf auch in Ägypten Weltmeister der Herzen!"

In einem Brief an DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder unterstrich Malek die Bedeutung der WM für Ägypten. "Wir sind eine fußballbegeisterte Nation, und wir lieben die Deutschen", sagte Malek heute. "Deshalb möchten wir den Spielern danken für vier tolle Wochen, die uns in Atem gehalten haben." Eine Einladung der besonderen Art ging an Miroslav Klose: Der Ägypter Hany Ramzy will seinem Ex-Spielerkollegen aus Zeiten des gemeinsamen Engagements beim FC Kaiserslautern die Pyramiden zeigen.

Ägypten ist auch für Nicht-Fußballer das ganze Jahr über perfekt für einen Urlaub: Schönwettergarantie, weite Strände, exklusive Hotels und vielfältige Sportmöglichkeiten sind nur einige der Gründe, warum sich ein Urlaub in Ägypten lohnt. Die deutsche Elf wird sich nach Plänen der Ägypter bald am Roten Meer entspannen. Doch auch 7000 Jahre faszinierende Kultur und das letzte erhaltene antike Weltwunder warten darauf, entdeckt zu werden.

Für weitere Informationen:

Natascha Derbort / Gregor Rodehüser
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Hanauer Landstraße 182 c
60314 Frankfurt am Main
Tel. +49-69-405702-567 / -463
Fax +49-69-430373
E-Mail: Natascha.Derbort@fleishmaneurope.com und Gregor.Rodehueser@fleishmaneurope.com
Homepage: www.fleishmaneurope.de



Also Taucher, auf nach Ägypten! Vielleicht sieht man ja Klinsi & Co. bei dem ein oder anderen Tauchgang. Und dass die Prominenz vielleicht etwas kostengünstiger reist und taucht, dass würde doch nichts machen... wichtig ist, es boomt! :-)

Die Redaktion