Aalzählung in Oberbayern

Teile:
18.08.2006 23:41
Kategorie: News
Der europäische Aal ist in Bedrängnis geraten. Vor einigen Jahrzehnten noch kamen regelmäßig Milliarden und Abermilliarden von „Glasaalen“ an der englischen und französischen Atlantikküste angetrieben, um in die Flüsse aufzusteigen. Jetzt werden es immer weniger solcher Larven, die es bis an diese Küsten schaffen und dann im Süßwasser der Flüsse heranwachsen.

Im Hinblick auf eine künftig vielleicht mögliche, künstliche Vermehrung des Aals oder auf den bereits ins Auge gefassten, gezielten Rücktransport von erwachsenen „Blankaalen“ in den Atlantik sind exakte Kenntnisse über die Bestandszahlen dieser Fischart in unseren Baggerseen essentiell.

Die Fischereifachberatung des Bezirks Oberbayern bittet alle interessierten Taucher und Tauchclubs, das Vorhaben zu unterstützen: Es werden in Oberbayern ca. 50 Baggerseen ausgewählt, die als repräsentativ für die Gesamtheit aller Baggerseen des Bezirks anzusehen sind. In diesen Baggerseen sollen versierte, in Nachttauchgängen geübte Sporttaucher Aale aufspüren und zählen.

Mehr Infos unter: Aalzählung in Oberbayern