"TopDiver" rüstet auf!

Teile:
17.05.2010 17:52
Kategorie: News
Zum beliebten „TopDiver“-Event gibt es ab sofort noch den „TopDive“ des Monats zu gewinnen. Unter allen Teilnehmern werden Tauchgänge verlost, die man so als „normaler“ Taucher nicht machen kann. Spannung ist garantiert.

Fast unbemerkt hat sich der von der TopDive-Gruppe veranstaltete Wettbewerb zum „TopDiver des Jahres“ zu einem Großevent entwickelt. Zum fünften Mal ruft die Fachhandelsgemeinschaft für Tauchen und den Tauchsport in der 14 große Händler aus zehn Bundesländern zusammen geschlossen sind zum Tauchevent des Jahres auf. Im vergangenen Jahr nahmen an dem immer beliebter werdenden Wettbewerb schon mehr als 5.000 Taucher und Taucherinnen teil.
Ziel des Wettbewerbs ist es, aktive Taucher zu belohnen. Deswegen gibt es Bubbles-Punkte für alle Aspekte des Sports: Einkauf, Aus- und Weiterbildung, Tauchgänge, Revisionen und Reisen. Bubbles werden für die angemeldeten Taucher von den beteiligten Fachhändlern in die Rangliste eingetragen.
Die Besten der Monatsrangliste gewinnen tolle Sachpreise und sind automatisch mit den jeweils sechs Jahresbesten eines jeden beteiligten Geschäftes für das Halbfinale in Steina bei Dresden qualifiziert. Am ersten Wochenende im Oktober geht es hier um den Einzug ins Finale, das 10 Finalisten in Ägypten bestreiten werden. Sie werden eingeladen in Marsa Nakari (inklusive Flug, Unterbringung und Verpflegung) um den Gesamtsieg und den Hauptpreis (eine Reise ins Gawana Novus Resort auf Bali) zu kämpfen. Das Mitmachen lohnt sich also. Aber allein das Halbfinale im Tauchcenter Dresden hat schon fast Kultcharakter erlangt, denn nach dem Wettkampf findet dort auch immer die angesagte TopDiver-Party statt.


Tauchfahrt im U-Boot


In diesem Jahr haben sich die Macher des Events noch ein zusätzliches Schmankerl einfallen lassen, das dem Wettbewerb das absolute Sahnehäubchen aufsetzt: Zusammen mit Medienpartner Taucher.Net wird jeden Monat unter allen Teilnehmern des TopDiver-Wettbewerbes ein Tauchgang verlost.
Moooment!!! Nicht ein normaler Schnuller-TG in irgendeinem See, sondern ein echter „TopDive“! Ein Tauchgang, den man als normaler Taucher so nicht ohne weiteres machen kann und bei dem jeder ambitionierte Taucher ein Kribbeln in den Fingern verspürt. Taucher.Net und die TopDive-Gruppe haben einen Tauchgangspool gebildet, in dem neun TopDives angeboten werden. Der jeweilige aus der Gesamtteilnehmerzahl gezogene Monatsgewinner darf sich aus diesem Tauchgangspool seinen persönlichen TopDive aussuchen. Da sind echte Knaller dabei, die einmalig und so kaum organisierbar sind. Das mitmachen und anmelden beim „TopDiver“ lohnt sich also auch für weniger ambitionierte Taucher, die mit dem Bubbles sammeln nicht so viel im Sinn haben. „Der `TopDiver` wird mehr und mehr zu einem Jahresevent, das Taucherinnen und Taucher in Deutschland zusammen bringt, in den Dialog führt und eine Veranstaltungsserie anbietet, bei der nun wirklich für jeden etwas dabei ist“, freut sich Mitorganisator Jochen Huffnagel vom Unterwasserladen Kassel über die tolle Entwicklung des TopDiver-Events.


Siegburg bei Nacht


Neben den monatlich hochwertigen Equipmentpreisen für die Bubbles-Sammler wird der „TopDive“ des Monats ein weiterer monatlicher Höhepunkt werden. In den nächsten sechs Monaten werden Taucherinnen und Taucher aus dem Kreis der Teilnehmer sich auf einen alleinigen Nachttauchgang im „dive4life“ Indoor-Tauchzentrum in Siegburg oder einen U-Boot-Kurs mit einstündiger Tauchfahrt hinab in die Tiefen des Kreidesees Hemmoor mit dem neuen U-Boot von Basisbetreiber Holger Schmoldt freuen. Noch nicht spannend genug? Dann geht mal dort Tauchen, wo normalerweise niemand hineinkommt: Z.B. ins Mannheimer Hafenbecken. Als Tauchlehrer betreut euch dabei Taucher.Net-Chefredakteur Armin Süss, der euch danach auch noch zum Dinner bittet. Oder steigt hinein ins Außenbecken des Nürnberger Zoos und taucht mal mit den kleinen Flitzern, den niedlichen aber auch kiebigen Pinguinen. Wer es gern etwas knackiger haben möchte, begibt sich einen Tag in die Obhut der Kampfschwimmereinheit der Bundesmarine in Eckernförde. „Wo kaum ein Taucher jemals war, ist und bleibt das Eifelmaar“, dichtet DiveInside-Autor und Tauchlehrer Linus Geschke, der den TopDive-Gewinner in einen der eigentlich gesperrten Eifel-Vulkanseen begleitet. Hochoffiziell genehmigt, versteht sich! Für die Biologen unter euch wird mit Sicherheit ein Tauchgang mit den Robben vor Rostock/Hohe Düne ein einmaliges Erlebnis werden. Das Divecenter Rostock führt euch in den eingerichteten Außenbereich des Robben-Forschungszentrums Warnemünde in Rostock-Hohe Düne (www.tauchbasis-rostock.de). Dann heißt es „ab ins Wasser zu den verspielten, neugierigen Gesellen, die euch zeigen, wie man sich richtig unter Wasser bewegt“.

Wer es gern ein wenig „technischer“ haben möchte, kann sich auf eine ganz besondere Veranstaltung auf der „boot 2011“ im Tauchturm einloggen. Tauchturm-Organisator Arnd Schöttler und sein Team werden die Türen, pardon, das Tauchbecken für euch öffnen und der TopDive des Monats kann dann mit einer Vollgesichtsmaske mit Kommunikationseinheit starten. Und dazu ist noch ein besonderes Programm vorgesehen, mit dem der TopDive-Taucher nicht nur viel Spaß haben wird, sondern zugleich auch noch ordentlich Spendengelder für die Haischutzorganisation „sharkproject“ einsammeln kann. Und wer es noch tiefer und spannender haben will, kann sich vom Team des Tauchcenter Steina mit einem Schnupperkurs mit dem Kreislaufgerät „Inspiration“ in die dunklen und kalten Regionen des Sees in Steina vorwagen.

Der spannende TopDive-Pool ist also eröffnet. Macht mit und gewinnt euren eigenen TopDive. Jeder Gewinn ist nur einmal im Pool. Die Ersten werden also die größte Auswahl haben.

Wie es mit den TopDive`s gelaufen ist und ob sie wirklich so spannend wie erwartet waren, werdet ihr in den nächsten Monaten auf Taucher.Net erfahren.
Alles weitere findet ihr unter http://www.top-dive.de/ oder bei einem TopDive-Händler in eurer Nähe.