*Surfen* im Otterbecken

Teile:
12.08.2003 13:06
Kategorie: News
Der zweifache Apnoe-Weltrekordinhaber Christian Redl wird diesen Donnerstag im Fischerotter-Becken des Innsbrucker Alpenzoo versuchen, den Weltrekord im Unterwasser-Internetsurfen zu brechen.

Redl wird ín Apnoe auf Tauchstation gehen und versuchen, unter Wasser möglichst viele Internetseiten ansurfen.
Mittels Wireless Lan werden die Daten vom Unterwasser-PC an einen Server übertragen und den visuell Zuschauern vorgeführt - soweit sie ohnehin nicht alles Live durch eines der Fenster des Otterbeckens verfolgen können.

Die Logenplätze bei dem Weltrekordversuch werden aber für die Fischotter reserviert sein. Die tierischen Tauchmeister werden sich während der gesamten Aktion im Becken befinden ;-)

Bei dem Rekordversuch von Redl, der zwei Weltrekorde im Streckentauchen unter Eis hält, handelt es sich um eine Art des statischen Tauchens. "Normalerweise verhält man sich bei Statikversuchen ja möglichst ruhig, um Energie und damit auch Luft zu sparen. Ich bin schon sehr auf meine Kombinationsleistung aus Surfen und Tauchen gespannt", so Redl scherzhaft.

Der Weltrekordversuch wird am Donnerstag 14.08. um 12.00 Uhr im Fischotterbeckens des Alpenzoos Innsbruck stattfinden.

Quelle: ORF