"Last Ocean" - der Film

Teile:
22.07.2013 09:56
Kategorie: News

Paradies am Ende der Welt

Antarktis - Ross Meer
Die Kommission zur Erhaltung der lebenden Meeresschätze der Antarktis (CCAMLR) wollte auf einer Konferenz in Bremerhaven das weltgrößte Meeresschutzgebiet einrichten (siehe auch Meldung zur CCAMLR 2013). Das Anliegen scheiterte primär an Russland und weiter auch an China und der Ukraine, die aus Angst vor zu strengen Auflagen für die Fischerei einen weitreichenden Schutz des Gebietes verhinderten.

Wie wichtig dieser Schutz für die Antarktis und das dazugehörige Ross Meer sind, zeigt die mehrfach preisgekrönte Dokumentation "Last Ocean - Paradies am Ende der Welt" auf intensive Weise. In der filmisch hervorragend umgesetzten Dokumentation wird deutlich, welche Folgen eine Ausbeutung des Gebiets für dieses einmalige Ökosystem haben wird. "Last Ocean" stellt die vielen, faszinierenden Bewohner und die beeindruckende Natur einer Region in spektakulären Bildern vor. Das Rossmeer ist das letzte noch weitgehend unberührte Meeresgebiet unserer Erde. Durch das Scheitern der Kommission ist das Paradies im südlichen Eismeer nun in allergrößter Gefahr.

Informationen zur Antactic Ocean Alliance:

Antarctis Ocean Alliance
Der antarktische Ozean ist Heimat für eine Vielzahl an Arten, darunter die meisten Pinguine der Welt, Wale, Seevögel, Koloss-Kalmare sowie der kommerziell gefragte Riesen-Antarktisdorsch. Die Regionen sind für die Wissenschaft von entscheidender Bedeutung. Ohne die Schutzgebiete fehlt es an Referenzzonen, um die Auswirkungen des rasanten Klimawandels studieren zu können. Ohne ein Verbot der Überfischung fehlt der Wissenschaft die wichtige Information, wie ein intaktes polares Ökosystem funktioniert.

Die Antarctic Ocean Alliance wird auch die nächste Sitzung der CCAMLR in Hobart in Australien begleiten. Die Umweltorganisationen werden die CCAMLR weiter darin bestärken, den Schutz des Südpolarmeers auszubauen und weitere einzigartige Lebensräume in der Antarktis zu erhalten. Insgesamt hat die AOA 19 Gebiete im Südpolarmeer als schutzbedürftig identifiziert, die zusammengenommen über 40 Prozent des südlichen Ozeans ausmachen.

Mehr als 1,3 Millionen Menschen weltweit haben sich dem Aufruf der AOA angeschlossen, im Südpolarmeer rund um die Antarktis ein Netzwerk von Meeresschutzgebieten einzurichten.

Weitere Informationen: www.antarcticocean.org


"Last Ocean - Paradies am Ende der Welt" ist beim Tiberius Film Label „Sunfilm Entertainment“ auf DVD und BLU-RAY erschienen. Der Film kann hier bestellt werden.

Weitere Informationen zum Film auf: www.lastocean.org, der Teaser zum Film kann über: youTube abgerufen werden.