Erst denken, dann buchen – wie Onlinebucher Fehler vermeiden

Teile:
23.07.2008 16:40
Kategorie: News

Die Reiseschiedsstelle nennt die 12 häufigsten Flüchtigkeitsfehler beim Onlinebuchen

Die Sommerferiensaison ist eröffnet. Millionen von Bundesbürgern werden wieder der Sonne entgegen reisen. Und viele davon werden ihre Urlaubsreise online buchen. Ein kleiner Prozentsatz davon wird jedoch mit den schönsten Wochen des Jahres die eine oder andere Negativerfahrung verknüpfen. Als neutrale, unabhängige Reiseschiedsstelle haben die Mitarbeiter der RSS einen guten Überblick über die häufigsten Fehlerquellen bei der Onlinebuchung von Urlaubsreisen. Kennt man diese und beachtet sie bei der Buchung, stehen die Chancen für einen unvergesslichen Sommerurlaub günstiger denn je. Denn die überwiegende Mehrzahl der Probleme, die zwischen Online-Reiseveranstaltern und Online-Buchern auftreten, lässt sich auf ganz profane Flüchtigkeitsfehler bei der Online-Buchung zurückführen. Es lohnt sich also, die 12 wichtigsten Fehlerquellen zu kennen, um sie vermeiden zu können. Und für den kleinen verbleibenden Rest gibt es dann ja immer noch die zeit- und nervensparende Mediation durch die Reiseschiedsstelle.

Informationen zum Thema:

Faire Schlichtung im Reisegeschäft
Recht: Reiserücktrittskostenversicherung
Die Reiseschiedsstelle
Vom profanen Tippfehler bis zum randvollen E-Mail-Postfach

Genauso wie die Reiseveranstalter sind auch die Online-Bucher nur Menschen. Und Menschen machen Fehler. Ein vorschneller Klick mit der Maus, ein simpler Tippfehler bei der Eingabe, ein Kreditkartenkonto am Limit... oft sorgt die Begeisterung, die preiswerte Traumreise gefunden zu haben, für das Übersehen wichtiger Kleinigkeiten beim Buchungsvorgang. Geschäftsbedingungen wollen sorgfältig studiert werden, die Adressangabe muss fehlerfrei sein, vieles ist zu beachten. Was genau, das listet die Website der Reiseschiedsstelle (RSS) pünktlich zur Feriensaison penibel auf und sorgt damit dafür, dass 2008 mehr Reisenden denn je der Sommerurlaub als das im Gedächtnis bleiben wird, was er ja sein soll: die schönste Zeit des Jahres.

Unter diesem Direktlink finden Sie die „12 Empfehlungen der Reiseschiedsstelle“:


Weitere Informationen:

Reiseschiedsstelle Verein zur Förderung der alternativen Streitschlichtungim Reiserecht e.V.
(FaSiR e.V.)
Postfach 1380, 53003 Bonn
Telefon: 0180-500 36 32
E-Mail: presse@reiseschiedsstelle
Internet: www.reiseschiedsstelle.de