'Boot' in Tulln/Donau heute eröffnet!

Teile:
01.03.2007 20:41
Kategorie: News
Am 1. März 2007 wurde nicht nur die Boot 2007 eröffnet, sondern auch die mit einer Investition von rund 8 Mio €uro neu errichtete Messehalle mit rund 5.700 m² zusätzlicher Ausstellungsfläche. Ebenso wurde die gesamte Infrastruktur der Messe Tulln erneuert und erweitert. So wird es beispielsweise in den Hallen Wireless-Lan für Aussteller und Besucher geben.

Sun Odyssey 54 DS -
größte und teuerste Segelyacht auf der Boot Tulln 2007

In der neuen Messehalle präsentiert Massag-Marine das Topmodell und damit eine der berühmtesten Yachten der Gegenwart, gebaut vom französischen Werftriesen Jeanneau. Mit der Sun ODYSSEY 54DS wird die bisher größte und teuerste Segelyacht in Österreich ausgestellt. Mit dem bahnbrechenden Design des italienischen Architekten Garroni erregt diese Yacht seit Ihrem Erscheinen am Markt weltweit bis heute große Emotion bei Publikum und Käufern. Der neue Trend zu den (Semi) Decksalon-Yachten war damit geboren. Immer mehr Mitbewerber orientieren sich an diesen Linien. Doch aus der Branche hört man immer wieder Zitate wie ... "das Original ist eben das Original"... Länge 16,50m, Breite 4,85m, Tiefgang 2,30(2,00)m. Nahezu aller Luxus ist lieferbar, z.B. Multimediacenter (versenkbarer LCD für TV, DVD, PC und Bordnavigation), Generator, Klimaanlage, Waschmaschine/Trockner, Geschirrspüler, Wassermacher usw..... Zu Steuern ist diese Segelyacht auch mit minimaler Crew, in der Fachsprache "Einhand (Ein Mann/Frau) segeln" genannt. Um etwa € 500.000,-- bis knapp € 600.000,-- ist man dabei.

Claus Gintner - Erfahrungen eines Weltumseglers!

Seit dem Jahr 1989 dreht sich das Leben von Claus Gintner um Boote, Seemeilen, Winde und Wetter. Er verkaufte sein Geschäft, in dem er als Elektrotechniker gearbeitet hatte, und erfüllte sich seinen Jugentraum: ein eigenes Boot. Mit der sieben Meter langen Jacht Maui segelte Gintner sechseinhalb Jahren eineinhalbmal allein um die Welt. Der Segler bereiste 65 Länder und 350 Inseln. "Dabei habe ich mich so verändert, dass ich für ein Leben in der Zivilisation ungeeignet bin", so Gintner. Im Mai 2006 wurde Gintner von Piraten überfallen und schwer verletzt. In einem Armenkrankenhaus wurde er behandelt und zweimal operiert... Doch die See lässt ihn nicht los. Glaus Gintner wird an allen 4 Tagen auf der Austrian Boat Show in Tulln anwesend sein und täglich Vorträge halten. Außerdem wird Gintner vor Ort auch seine Bücher signieren.

Wassersportfun für jedermann

Man muss nicht unbedingt ein Segler, Motorbootfahrer, Kanu- und oder Ruderbootfahrer oder Taucher sein, um die Messe Tulln zu besuchen. Die Boot Tulln bietet auch für "normale" Wassersportliebhaber neue Trends und Kuriositäten wie beispielsweise den Schwimm-Grill-Donut, der in Tulln noch vor der offiziellen Auslieferung im April 2007, erstmals zu sehen sein wird.

Und jene, die kein eigenes Boot oder Schiff kaufen möchten, aber dennoch einmal das Gefühl der Freiheit auf See erleben möchten, werden sicherlich bei einem der zahlreichen Charteranbieter fündig werden. Ein Törn auf einer exklusiven Charteryacht hat seinen Reiz. Schon Fernweh und Lust auf die Austrian Boat Show 2007 in der Messe Tulln bekommen?

http://www.boot-tulln.at/

Pressemitteilung Austrian Boat Show, Tulln