60 Taucher mit ENOS®-System auf Tour

Teile:
08.10.2007 16:21
Kategorie: News
Reiseveranstalter zieht Konsequenzen aus den verschärften Flugsicherheitsbestimmungen – und setzt auf Sicherheit.

Rösrath / Wallertheim
Seit 1969 organisiert der deutsche Reiseveranstalter Roger Tours weltweit Reisen, von denen viele Pioniercharakter haben: so bot er bereits im Januar 1990 eine Tauchsafari zu dem Wrack „Thistlegorm“ im Roten Meer an. Das inzwischen legendäre Wrack war damals noch völlig unbekannt und bot sich den Tauchern in einem unzerstörten Zustand.
Ein fester Bestandteil des Programms von Roger Tours sind die PREMIERE-DIVE-Reisen, auf denen Taucher, Tauchindustrie und Presse zusammengeführt werden und die Reiseteilnehmer die Artikel direkt beim Testtauchen ausprobieren können. Im September fand wieder eine PREMIERE-DIVE unter dem Titel „Fine Selection“ im Roten Meer statt, die von Roger Tours und dem angeschlossenen Unternehmen MaRo Sportshop sowie dem Tauchclub Roger Divers organisiert wurde. Insgesamt 60 Taucher nahmen teil und genossen eine Woche lang eine Safari auf den drei Schiffen „M/Y Golden Dolphin I“, „M/Y Golden Dolphin II“ und „M/Y Contessa Mia“.

Konsequente Sicherheit
Neben neuen Jackets und Tauchcomputern sowie Leuchten und Vollgesichtsmasken hatte Roger Winter, Inhaber von Roger Tours, diesmal auch das elektronische Notruf- und Ortungssystem ENOS® mit im Gepäck, um die Sicherheit seiner Taucher zu erhöhen. Denn auch wenn sich ausschließlich erfahrene Taucher an Bord befanden, wurde für höchstmögliche Sicherheit gesorgt. „Mit dem ENOS®-System an Bord schlage ich gleich drei Fliegen mit einer Klappe“, konstatiert Winter. „Zum einen können die teilnehmenden Taucher schnell geortet werden, wenn sie von einer Strömung aufs offene Meer hinaus getrieben werden, da ist als erstes die Sicherheit zu nennen. Gleichzeitig setzt Roger Tours auf innovative Technik, was unserem Pionierdenken entspricht und unterstreicht. Drittens bekommen die Teilnehmer auf den PREMIERE-DIVE und Spezialtouren Neuheiten nicht nur theoretisch präsentiert, sondern können sich auch direkt mit dem Produkt auseinander setzen und im Einsatz testen. Und nicht zuletzt ist das ENOS®-System die logische Konsequenz aus den aktuellen Flugsicherheitsbestimmungen, die den Transport von Notsignalraketen untersagen. Damit ist für uns Taucher fast jede Chance genommen, auf uns aufmerksam zu machen, wenn man von einer Strömung weggetrieben wird.“

Ägyptische Crews beeindruckt
Doch nicht nur die 60 Reiseteilnehmer setzten sich intensiv mit dem ENOS®-System auseinander. Auch die Crews der drei Safarischiffe zeigten sehr starkes Interesse an dem System und nutzten die Gelegenheit, sich ihr eigenes Bild zu machen. Zwar hatte der Manager und Inhaber der Flotte, Safat Mohamed Aziz ihnen vor der Safari ausdrücklich den Auftrag gegeben, das ENOS®-System ausgiebig zu testen, doch war das gar nicht erforderlich, denn die Mannschaften hatten schon viel von ENOS® gehört und ließen sich diese Chance nun nicht entgehen. Auf allen drei Schiffen wurden unterschiedliche Tests gefahren, bei denen die Situation simuliert wurde, wie Taucher von der Strömung ins offene Meer getriebenen wurden.
Sowohl der schnell eingehende Alarm, als auch die Grafik wo sich die Taucher befinden, die auf dem Bildschirm des ENOS®- Empfängers angezeigt wird, beeindruckte die Crews. Allen voran die drei Kapitäne Hassan, Mohammed und Ahmed. „Schließlich tragen wir Kapitäne mit unseren Seeleuten auch immer eine große Verantwortung und vermisste Taucher zu suchen, ist für uns alle der Horror!“, fasste Kapitän Mohammed die Meinung der Ägypter zusammen. Einstimmig bekundeten alle Mannschaften der drei Safarischiffe den hohen Nutzen, den das ENOS®-System bietet.
Den hat auch Safat Mohamed Aziz, Manager der erfolgreichen „Golden Dolphin-Flotte“ erkannt und laut über die Anschaffung des Systems für 2008 nachgedacht.
Nicht mehr Nachdenken tut Roger Winter, der schon lange von dem ENOS®-System überzeugt ist. „Das ist ja auch der Grund, warum ich das System mit nach Ägypten genommen habe. Sicherheit ist beim Tauchen das Wichtigste und deswegen war es für Roger Tours selbstverständlich, das System an unsere Gäste heran zu führen. Und das soll auch in Zukunft so bleiben, denn im Moment arbeiten wir mit Seareq, dem Hersteller des ENOS®-Systems an einem Konzept, wie in Zukunft alle Gruppenreisen von Roger Tours mit ENOS® ausgestattet werden können!“