20 US-Taucher vor Belize ertrunken

Teile:
09.10.2001
Kategorie: News
Die Taucher ertranken heute, als ihr Boot in den Hurrican "Iris" geriet und kenterte. Obwohl die See an dieser Stelle nur 12 Fuss (ca. 3,5m) tief war,konnten nur acht Personen gerettet werden.

Die Taucher befanden sich auf einer Kreuzfahrt entlang der Küste Belizes. Obwohl das Boot sich an der Küste aufhielt und vertäut war, kenterte es durch eine etwa 4m hohe Welle. Es war nicht möglich, die Taucher vorher von Bord zu holen, da Belize-Stadt evakuiert worden war und es somit keine Hotelzimmer gab.