2015 Manta Ray of Hope

Teile:
24.09.2014 15:36
Kategorie: News

Expedition nach Myanmar

Mantarochen - © Fabrice Jain
Zum fünften Jahr in Folge findet vom 28. Februar - 08. März die RAY OF HOPE Expedition nach Myanmar statt.

In Zusammenarbeit mit der Marine Megafauna Foundation und Thailand Dive & Sail sticht am 28. Februar 2015 die DEEP ANDAMAN QUEEN von Khao Lak, Thailand aus in See um die wichtigsten Aggregationsplätze für Mantarochen in der Andamanensee vor Thailand und Myanmar aufzusuchen. Hier stehen vor allem Koh Bon & Koh Tachai in Thailand sowie der berühmte Black Rock in Myanmar im Vordergrund.

Ziel der Expedition
Obwohl noch nicht endgültig bewiesen ist, dass die Spezies Riesenmanta (Manta Birostris), aus der Unterfamilie der Teufelsrochen, zu den globalen Wanderern gehört, ist bisher zumindest eindeutig klar, dass diese, wenn nicht um die ganze Welt, dennoch sehr weite Strecken innerhalb weniger Wochen zurücklegen können. Für die Erforschung der Riesenmantas, und vor allem zu deren zukünftigen Schutz und Arterhalt, ist es unbedingt notwendig, die Wanderwege und Verhaltensmuster dieser faszinierenden Tiere besser kennenzulernen und zu verstehen. Vergangene RAY OF HOPE Expeditionen trugen unter anderem dazu bei, dass die beiden Spezies Manta Birostris und Manta Alfredi (Riffmantas) auf der Bangkoker Artenschutzkonferenz im März 2012 zu gefährdeten Arten erklärt wurden und der Handel mit ihnen international verboten wurde (siehe auch Meldung in unseren News).

Mantarochen und Taucher - © Fabrice Jain
Die Marine Megafauna Foundation, unter der Leitung von Dr. Andrea Marshall, ist die weltweit führende Organisation zur Erforschung von Mantarochen, Walhaien und weiteren Großfischen um internationalen Behörden gesichertes Wissen zu deren Schutz zur Verfügung zu stellen (siehe auch Video von Dr.Andrea Marshall zur letzten Expedition).. Die Forscher sind auf die Durchführung der RAY OF HOPE Expeditionen durch lokale Tauchbasen angewiesen, da sich die Feldforschung vor Ort direkt aus den Beiträgen der Teilnehmer finanziert. Dies bedeutet, dass die Gäste durch ihre Teilnahme die Forschungsaktivitäten in den jeweiligen Ländern erst ermöglichen und damit auch unmittelbar zu deren Schutz beitragen.

Auch dieses Jahr wird Dr. Andrea Marshall wieder würdig vertreten durch Dr. Fabrice Jaine, der bereits die 2014 RAY OF HOPE Expedition nach Burma durchführte. Als zweiter promovierter Meeresbiologe überhaupt, hat sich Dr. Jaine die Manta-Spezies als sein Forschungsgebiet auserkoren und in den letzten zwei Jahren weitere bahnbrechende Erkenntnisse über die verschiedenen Mantas gewonnen. Während Dr. Marshall momentan über die Ernährungsweisen forscht, beschäftigt sich Dr. Jaine hauptsächlich mit den weitläufigen Wanderungsbewegungen und dem Paarungsverhalten dieser sanften Riesen.

Teilnehmer der Expedition erfahren meeresbiologische Feldarbeit aus nächster Nähe, und können (sofern sie eine Kamera mitführen) direkt zur Datensammlung über Mantarochen beitragen. Manche Tauchgänge (vor allem auf Black Rock) bieten mehr Mantas, als dass sie durch nur einen Wissenschaftler dokumentiert werden könnten, daher fließen die Fotos und Videos der Expeditionsteilnehmer direkt in das wissenschaftliche Datenmaterial mit ein.

Mantaexpedition - © Fabrice Jain
Alle weltweit eindeutig identifizierten Mantarochen werden in einer globalen Datenbank mit dem Namen ihres Erstentdeckers erfasst. Die Chancen stehen nicht schlecht, auf dieser Expedition einen, für die Datenbank unbekannten, Mantarochen zum ersten Mal zu dokumentieren, ihm einen Namen geben zu dürfen und auf alle Zeiten als dessen Pate geführt zu werden. An den Abenden wird Dr. Jaine ausführlich über den momentanen Stand der Forschung sprechen. Da wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse einige Zeit benötigen, um veröffentlicht zu werden, haben die Expeditionsteilnehmer hier die exklusive Möglichkeit den absolut neuesten Stand der Forschung aus erster Hand zu erfahren, was jedes Jahr aufs neue überraschende Erkenntnisse liefert und neue Fragestellungen aufwirft.

Die Gastgeber
Neben Dr. Fabrice Jaine wird die Expedition von Clive White & Ric Parker, den Eigentümern von Thailand Dive & Sail, geleitet. Zusammen besitzen sie mehr als 25 Jahre Erfahrung in den Gewässern vor Thailand und Myanmar. Clive White hat unlängst sein Expertenwissen für namhafte Reiseführer über Myanmars Süden zur Verfügung gestellt und gilt als der erfahrenste Cruise Director im Mergui Archipel.

Expeditionsdetails:

Abfahrtshafen: Khao Lak (Tap Lamu) THAILAND

Expeditionspreise:
Standard Viererkabine: 68.000,- THB (ca. 1640 EUR) pro Person
Standard Dreierkabine: 71.500,- THB (ca. 1730 EUR) pro Person
Standard Zweierkabine: 76.750,- THB (ca. 1855 EUR) pro Person
Deluxe Doppelbettkabine: 85.550,- THB (ca. 2070 EUR) pro Person
Master Kabine: 96.000,- THB (ca. 2320 EUR) pro Person

Geplante Expeditionsroute:
Khao Lak -> Richelieu Rock (Thailand), High Rock, 3 Islets/Shark Cave, Black Rock, McLeod Island, Fan Forrest, Western Rocky, Koh Tachai (Thailand), Koh Bon (Thailand) -> Khao Lak
Dies ist eine Forschungsexpedition, daher können Route und Tauchplätze je nach aktueller Lage von der geplanten Route abweichen!

Expeditionspreise enthalten:
$200,- U$ Spende an Marine Megafauna Foundation
Transfers von und nach Khao Lak und Phuket
8 Tage/8 Nächte Liveaboard cruise auf der Deep Andaman Queen
4 Mahlzeiten pro Tag und unalkoholische Getränke
8 Tauchtage – 12L Luftflaschen á 200 BAR, Gewichte & Taschenlampen
Forschungsaktivitäten & abendliche Mantarochenpräsentation

Im Expeditionspreis NICHT enthalten:
Flüge, 300,- U$ National Park & Visa Entry Gebühren – ist in bar auf dem Boot zu zahlen, Tauchequipment falls benötigt (600,- THB pro Tag), NITROX Tanks (250,- THB pro Füllung oder 3.500,- THB für den ganzen Trip), Unterwasserkameras und -Gehäuse, Onboard Telekommunikation, Reise- und Tauchversicherung (höchst empfohlen!)

Mehr Info zu dieser Expedition & Anfragen:

Logo TDS
THAILAND DIVE & SAIL
4/88 Soi Bang La On, Moo 7
Khao Lak, Phang Nga, 82190 Thailand
Tel: +66 (0) 76 485 518
Web: http://thailanddiveandsail.com