15 Millionen Deutsche buchen ihren Urlaub online

Teile:
24.03.2008 15:19
Kategorie: News

Mehr und mehr Menschen planen ihren Urlaub per Internet. 15 Millionen Deutsche haben bereits eine Reise oder einen Teil davon online gebucht - das ist jeder Vierte über 14 Jahren. 71 Prozent der Deutschen über 14 Jahren mit Internet-Zugang haben vor der Buchung das Internet für Preisvergleiche genutzt. Diese neuen Daten gaben der BITKOM und der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) heute in Berlin bekannt. Grundlage ist die Studie "Reiseanalyse 2008", für die 7.800 Deutsche repräsentativ befragt wurden.

Berlin, März 2008 - Hotels und Flüge führen die Hitliste der Online-Reiseplanung an. So haben im vergangenen Jahr 4,5 Millionen Deutsche eine Unterkunft und 3 Millionen ein Flugticket über das Netz gebucht. 2,6 Millionen Surfer buchten eine komplette Reise - entweder pauschal oder im Baukastenprinzip. Dabei kann man Flug, Hotel, Freizeit- und Ausflugsprogramme individuell zusammenstellen. Das Internet wird weiterhin genutzt, um Fahrkarten zu kaufen und Mietwagen zu buchen. "Individual-Urlauber wie Pauschaltouristen setzen heute auf bequeme Buchung und interessante Angebote im Internet", sagte BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer.

Der Anteil der Online-Bucher hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. 2003 gaben lediglich 6 Prozent der Deutschen mit Internetzugang an, Reiseleistungen online zu buchen - im Januar 2008 waren es bereits 38 Prozent. Noch größer ist die Bedeutung des Internets bei der Recherche. So beginnt fast jede Urlaubsreise im Web. 72 Prozent der Surfer gehen ins Netz, um Informationen für den Urlaub zu sammeln. Besonders gefragt sind dabei allgemeine Angaben zum Reiseziel sowie Preisvergleiche. Zum Vergleich: 2003 lag der Anteil der Deutschen mit Online-Zugang, die das Internet für die Urlaubs-Recherche nutzten, erst bei 17 Prozent.

"Das Vertrauen in Internet-Buchungen wird nicht zuletzt von Anbietern bestimmt, die sich jährlich einer neutralen Zertifizierung unterziehen", so Claudia Brözel, Vorstand des Verbandes Internet Reisevertrieb (VIR). "Unsere Mitgliedsunternehmen haben sich zudem einer Selbstverpflichtung unterworfen, die beispielsweise Lockvogelangebote verbietet und persönliche Ansprechpartner auch nach der Buchung garantiert."

Spanien ist bei den online gebuchten Urlaubsländern unangefochten auf Platz 1. Auf den Rängen 2 bis 5 folgen Ägypten, die Türkei, Tunesien und Deutschland, wie aus einer Erhebung des VIR bei den acht führenden Internet-Reiseportalen Deutschlands zum Geschäftsverlauf im vierten Quartal 2007 hervorgeht. Bei kurzen Städtetrips belegen Rom, New York, Berlin, London und Wien die ersten vier Plätze. Paris und Barcelona sind - anders als noch 2006 und zu Beginn 2007 - nicht mehr in den Top 5 der meist gebuchten Städte vertreten.



Quelle: Verband Internet Reisevertrieb (VIR)